Haarentfernung durch SHR + IPL

Dauerhafte Haarentfernung – Erfolg an der Wurzel gepackt

Haare sind schön, jedoch nicht, wenn sie an den falschen Stellen wachsen. Wenn es dann auch noch übermäßig sprießt, kann das für Betroffene zur Belastung werden. Doch auch die tägliche Haarentfernung mit Rasierer, Wachs und Enthaarungscreme sind lästig und mitunter sogar schmerzhaft. Doch nicht nur unschöner Haarwuchs, auch Falten, Akne sowie Pigment- und Altersflecken wirken sich negativ auf das Hautbild aus. Für Abhilfe sorgt neben den Pulslicht-Technologien auch die innovative Diodenlaser-Technik: Diese Methoden verhelfen zu einer schnellen, schonenden sowie dauerhaften Haarentfernung. Mit dem Pulslicht-Verfahren lassen sich darüber hinaus auch andere ästhetische Hautprobleme erfolgreich und nachhaltig behandeln.

Den Ursprung in der Geschichte der dauerhaften Haarentfernung vor mehr als einem Jahrzehnt bildet die Pulslicht-Technik, gemeint ist insbesondere das allgegenwärtige IPL. IPL ist somit das erste Entwicklungsstadium der Haarentfernungstechnik. Gleichzeitig bietet IPL die Möglichkeit, auch Hautbildverschönerungen wie beispielsweise die Aknenarbenglättung, Hautverjüngung oder Gefäßbeseitigung durchzuführen. Um die Haarentfernung noch schonender und auch effektiver zu gestalten, wurde das Pulslichtverfahren um die sogenannte SHR-Gleittechnik erweitert. Dieses Bewegungsverfahren wurde in dem bisher letzten und aktuellen Entwicklungsstadium nochmals durch den Diodenlaser revolutioniert.

SHR-Pulslicht-Technik

SHR bezeichnet das Verfahren der Haarentfernung in Gleitbewegung. Hierbei wird der Applikator – anders als bei IPL – über die zu behandelnde Hautstelle bewegt, wobei gleichzeitig mehrere, niedrigenergetische Lichtpulse appliziert werden. Die Lichtenergie wird dadurch nicht nur von der Pigmentierung im Haar an die Haarpapille absorbiert, sondern werden zusätzlich die Stammzellenproteine – die Nährstoffversorger des Haares – durch die gleichzeitige Unterhauterwärmung deaktiviert. Die Haarpapille verödet folglich und kann keine neuen Haare mehr produzieren.

Die herkömmliche Pulslicht-Technik (IPL)

Unter „IPL“ versteht man intensiv pulsiertes Licht. Die Lichtpulse werden stellenweise mit hoher Energie durch den Applikator auf die Haut abgegeben. Dabei wird die Lichtenergie über das Melanin, die Farbstoffe im Haar, an die Haarpapille absorbiert. In Folge der Erhitzung wird die Haarpapille zerstört, sodass keine Haare mehr nachwachsen können.
Mittels zusätzlichen Filtern ist es zudem möglich, auch Hautbildverschönerungen durchzuführen.

Der Weg zur dauerhaften Haarentfernung

Die applizierte Lichtenergie wird über die Pigmente im Haar an die Haarpapilllen absorbiert, die in Folge der Erhitzung absterben. Das Haar fällt aus und wächst nicht mehr nach. Durch die SHR-Gleittechnik wird zusätzlich die Nährstoffversorgung der Haarpapille unterbunden, indem die Stammzellenproteine durch die moderate Unterhauterwärmung deaktiviert werden.

Einsatzgebiete der SHR + IPL Geräte

  • Dauerhafte Haarentfernung
  • Hautstraffung
  • Aknenarbenglättung
  • Gefäßverödung